• Startseite
  • Blog
  • E-Mail-Verschlüsselung – Datenschutz und Datenaustausch verschlüsselter Daten
Verschlüsselung

E-Mail-Verschlüsselung – Datenschutz und Datenaustausch verschlüsselter Daten

Wie funktioniert das überhaupt mit der E-Mail-Verschlüsselung?

Wenn ich ein wichtiges Dokument per Mail verschlüsselt verschicken möchte, muss ich vorher einen Schlüsselaustausch zur E-Mail-Verschlüsselung durchführen. Hierzu werden die öffentlichen Schlüssel verwendet.

E-Mail-Verschlüsselung

Wenn Max ein wichtiges Dokument an Erika schicken will, muss er das Dokument/Datei mit dem öffentlichen Schlüssel/Schloss von Ellen verschlüsseln. Nur Ellen kann das Dokument/Datei mit Ihrem privaten Schlüssel entschlüsseln.

 

 

 

E-Mail-Verschlüsselung intern (Intranet)

Der Schlüsselaustausch zur E-Mail-Verschlüsselung kann zum Beispiel direkt mit dem Active Directory verknüpft werden, sodass der Datenaustausch intern nur noch mit Datenverschlüsselung stattfindet.

Verschlüsselung extern (Internet)

Die öffentlichen Schlüssel der Mitarbeiter zur E-Mail-Verschlüsselung kann direkt im Netz veröffentlicht werden, sodass der Datenaustausch extern automatisch erfolgt. Im Übrigen erfolgt der Austausch erst per Mail mit Signatur (hier ist der öffentliche Schlüssel enthalten), danach ist Datenverschlüsselung möglich.

Strafen bei Nichteinhaltung

Derzeit werden Verstöße des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), im Falle von unverschlüsseltem Datenversand von personenbezogenen Daten, mit Bußgeldern von bis zu 300.000 Euro belegt.

  • Sie möchten prüfen, ob auch Sie wichtige oder personenbezogene Daten unverschlüsselt verschicken?
  • Nutzen Sie unseren IT-Sicherheitscheck damit Sie nicht mit diesen Bußgeldern belegt werden.
  • Wir analysieren Ihre Umgebung und bieten geeignete Lösungen.
  • Nutzen auch Sie E-Mail-Verschlüsselung, wir helfen gerne.

Privatsphäre schützen, das haben wir zu einem unserer Grundsätze gemacht, schauen Sie sich unser Lösungsportfolio an.

Ihr CamData Team