Fallstudie SAP-Virtualisierung Reinert

Fallstudie SAP-Virtualisierung Reinert

Reinert Privat-Fleischerei SAP-Virtualisierung der IT- Landschaft

An der Virtualisierung der IT- Server führt kein Weg vorbei, da sie enormes Einsparpotential bietet.

Für dieses strategisch wichtige Projekt ist die Serverplanung von großer Bedeutung. Bei der Planung und der Inbetriebnahme hat CamData von Anfang an überzeugt.

Für mich als IT-Verantwortlichen hat sich die CamData erneut als verlässlicher Partner erwiesen.

 

Jürgen Lückener
Projektleiter H. & E. Reinert
Westfälische Privat-Fleischerei GmbH & Co. KG

Ausgangslage

Die zentrale IT-Infrastruktur der Firma Reinert wurde bislang auf dedizierten Blade-Servern betrieben. Diese Server waren in die Jahre gekommen und der Bedarf nach schnelleren, leistungsfähigeren Rechnern wuchs stark.

Es wurde festgestellt, dass viele Server nur in Ausnahmefällen hohe Leistungsanforderungen hatten. Die meiste Zeit lag die CPU-Auslastung hingegen unter 10%. Gleichzeitig stieg trotz ständiger Konsolidierungen der Bedarf an neuen Services und damit an neuen Servern. Kurz gesagt die verwendeten Server waren nicht zeitgemäß und waren den Anforderungen nicht mehr gewachsen.

Ziele

  • Ausbau der Serverlandschaft auf den neuesten Stand der Technik
  • Senkung der Investitions-, Betriebs- und Administrationskosten
  • Schaffung einer stabilen, redundant ausgelegten Plattform
  • Möglichst kurze Testphase, zügiger Übergang zum Produktivbetrieb

Ausführung

Im Rahmen einer Ausschreibung definierte die Firma Reinert sämtliche Anforderungen an die neue Serverstruktur. Hierbei konnte die von CamData angebotene Lösung sowohl wirtschaftlich als auch technisch überzeugen. Besonderen Anklang fanden das exakt auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Konzept sowie der detailliert ausgearbeitete Projektplan zur Durchführung der Migration.

Die technische Basis bilden nun vier von CamData konfigurierte Server, ausgestattet mit hochmodernen, aufeinander abgestimmten Komponenten. Hierauf wurde das 2-stufige BW-System virtualisiert. Zusätzlich befinden sich mehr als 30 virtuelle Server auf den 4 Hardwareservern.

Die Unterbringung der neuen Hardware erfolgte in zwei voneinander getrennten Rechenzentren, die per LWL-Strecke miteinander verbunden sind. Bei einem Komplettausfall eines Rechenzentrums können somit alle produktiven Maschinen in dem anderen Rechenzentrum weiter betrieben werden.

Ergebnisse

Das Ziel wurde erfüllt. Seit Inbetriebnahme der neuen Landschaft hat sich die Ausfallsicherheit massiv erhöht. Die Hardware wird effektiver ausgelastet und durch die modernere Hardware konnte die Performance gesteigert werden.

Durch die neu geschaffene, dynamische Struktur sind Anpassungen und Erweiterungen der Landschaft mit erheblich geringerem Aufwand verbunden, was die Betriebskosten bereits jetzt spürbar gesenkt hat. Die redundante Auslegung der Systeme sowie die pro aktive Überwachung bedeuten gleichzeitig einen wichtigen Schritt in Richtung Ausfallsicherheit.

Ihr Ansprechpartner:

CamData GmbH Vertriebsabteilug

Jetzt anrufen:
+49 (0)2161 1858580

vertrieb@camdata.de

Fallstudie SAP-Virtualisierung Reinert